Scherpe blik, pretlichtjes in de ogen en glasheldere analysen in bijna perfect Engels. Hannes Wolf (38), de kersverse coach van Racing Genk, pakte tijdens zijn eerste persbabbel zijn toehoorders helemaal in. Ondanks zijn jeugdige leeftijd, straalde hij veel ervaring en voetbalwijsheid uit. Geen toeval allicht na zijn grillige passages bij Duitse `Traditionsvereine` als VfB Stuttgart und Hamburger SV. «Ik heb de indruk dat de filosofie van deze club bij mij past. Maar dat terzijde, ik ben gekomen om zo veel mogelijk te winnen.» Wolf ondertekende een contract voor onbepaalde duur. «Hopelijk brengt hij meer continuéteit in ons trainersverhaal», aldus TD Dimi de Condé. Aufsteiger Stuttgart hat Cheftrainer Hannes Wolf für die Abzweiderung einer Bundesliga-Rückkehr mit einem neuen Vertrag bis 2019 belohnt. Der HSV hatte Wolf im Oktober als Nachfolger von Christian Titz geholt und mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2020 ausgestattet. Titz war von den Vorgesetzten des Vereins nach zehn Spieltagen nicht mehr für die Rückkehr in die erste Liga bekannt.

Das Team unter Titz hatte im Schnitt noch 1,80 Punkte geholt. Wolfs Schnitt lag mit 1,52 Punkten weit unter 23 Spielen. In der zweiten Hälfte (16 Punkte in 16 Spielen) nur 1,0 Punkte. Der HSV hat seinen ersten Transfer im Januar abgeschlossen und den 20-jährigen Mittelfeldspieler Berkay Özcan vom VfB Stuttgart ins Spiel gebracht. Der türkische Nationalspieler hat einen Vertrag bis 2023 unterschrieben, unabhängig davon, in welcher Liga der Verein seinen Fußball spielt. Özcan hat am Donnerstag seine medizinische Behandlung abgeschlossen und wird direkt in den Kader von Hannes Wolf aufsteigen. Der Hamburger SV hat die erste Länderspielpause 2019 als Vorbereitung auf die Letzten Wochen der 2. Bundesliga-Saison. Neben diesen Vorbereitungen blickt Ralf Becker weiter in die Zukunft. Der Sportchef hat mehrere Gespräche mit Cheftrainer Hannes Wolf geführt, um mit der Planung des künftigen Kaders zu beginnen. Am Donnerstagabend (21. März) sprachen die beiden mit Lewis Holtby und teilten dem Mittelfeldspieler mit, dass er kein Angebot für einen neuen Vertrag beim Verein erhalten werde.

Die Vereinshierarchie hat erklärt, dass die HSV-Spieler es verdienen, die Zukunftspläne des Vereins im Voraus zu kennen und holtby wird den Verein am Ende der Saison verlassen. Holtby wechselte 2015 dauerhaft zum Hamburger SV, nachdem er 2014 auf Leihbasis von Tottenham Hotspur zum Verein gekommen war. Der ehemalige deutsche Nationalspieler steht beim Verein noch bis zum 30. Juni 2019 unter Vertrag. BREAKING UPDATE: Headcoach Hannes #Wolf verlängert seinen #VfB Vertrag bis Juni 2019 pic.twitter.com/bD8XvNidoD Der 20-jährige Mittelfeldspieler kommt vom VfB Stuttgart und hat einen Vertrag bis 2023 unterschrieben. Özcan wurde am 15. Februar 1998 in Karlsruhe geboren und wechselte zum VfB Stuttgart. Sein Profidebüt gab er am 8. August 2016 gegen den FC St. Pauli mit 2:1.

Bundesliga-Saison. Özcan kam auf insgesamt 21 Einsätze für den Verein. In der vergangenen Saison bestritt Özcan 17 Bundesligaspiele und erzielte ein Tor und drei Assists von seiner bevorzugten Position im zentralen Angriffsmittelfeld. In dieser Saison hat er drei Auftritte. Am 1. Juni 2018 debütierte Özcan für die türkische Seniorenmannschaft gegen Tunesien, nachdem er 28 Einsätze für die Junioren absolviert hatte. Özcan, der morgen zum ersten Mal auf den Trainingsplatz kommt, wird das Trikot mit der Nummer 41 tragen. Schon nach der 0:3-Heimniederlage vor zwei Wochen gegen den abstiegsbedrohten FC Ingolstadt hatte das Aus für Wolf angedeutet. Becker zog sich erstmals vom Trainer zurück, nachdem er und Hoffmann in den vergangenen Wochen und Monaten eine Trennung von der gebürtigen Bochumerin stets ausgeschlossen hatten. Dann folgten am vergangenen Sonntag das 1:4 in Paderborn und das Scheitern im Aufstiegskampf, der das sportliche Ende für Wolf beschleunigte.

Nach dem verpassten Saisonziel – der sofortigen Rückkehr in die Bundesliga – zogen die Geschäftsführer Bernd Hoffmann und Becker die erwarteten Konsequenzen.